Bosch GOF 1600 CE vs Makita RT0700CX2J - Wo sind die Unterschiede?

Marke
Bosch
Makita
Produktname
GOF 1600 CE
RT0700CX2J
Alles anzeigen
Nur Unterschiede
Leistung
Leistung
Leistung
1600 Watt
Leistung
7100 Watt
Antriebsart
Antriebsart
Strom
Antriebsart
Strom
Stromversorgung
Stromversorgung
Kabel
Stromversorgung
Kabel
Drehzahl
Einstellbar
Einstellbar
Ja
Einstellbar
Ja
min.
min.
10000 min⁻¹
min.
10000 min⁻¹
max.
max.
24000 min⁻¹
max.
30000 min⁻¹
Arbeitsbereich
Fräshub, max
Fräshub, max
76 mm
Fräshub, max
40 mm
Ausstattung
Beleuchtung
Beleuchtung
Nein
Beleuchtung
Nein
Absaugfunktion
Absaugfunktion
Ja
Absaugfunktion
Optional
Sanftanlauf
Sanftanlauf
Ja
Sanftanlauf
Ja
Konstantelektronik
Konstantelektronik
Ja
Konstantelektronik
Ja
Werkzeugaufnahme
Werkzeugaufnahme
Werkzeugaufnahme
  • 6mm
  • 1/4"
  • 8mm
  • 12mm
  • 1/2"
Werkzeugaufnahme
  • 6mm
  • 8mm
Spezifikationen
Gewicht
Gewicht
5.8 kg
Gewicht
1.8 kg
Farbe
Farbe
Blau
Farbe
Türkis
Kabellänge
Kabellänge
Kabellänge
2,5 m
Transporttasche
Koffer
Koffer
Ja
Koffer
Ja

Wo sind die Unterschiede?

Schauen wir uns die Unterschiede zwischen den beiden Oberfäsen Bosch GOF 1600 CE* und Makita RT0700CX2J* im Vergleich näher an.

Stromversorgung

Die Form der Stromversorgung ist bei den Oberfräsen identisch. Betrieben werden beide Geräte per Kabel.

Leistung

Mit einer Leistung von 7100 Watt ist die Makita RT0700CX2J* das größere Modell im Vergleich der beiden Oberfräsen. Die Leistung der Bosch GOF 1600 CE liegt bei 1600 Watt.

Eine stärkere Motorleistung gibt dem Gerät natürlich mehr Power. Jedoch gibt es noch andere wichtige Kriterien, welche auf die Kaufentscheidung Einfluss nehmen. Auch solltest du beachten, dass eine Oberfräse für den einhänigen Betrieb weniger Leistung hat, als ein Gerät, welches mit zwei Händen genutzt wird.

Drehzahl

Die Drehzahl lässt sich bei beiden Oberfräsen regulieren. Die minimale Leerlaufdrehzahl liegt bei beiden Geräten bei 10000 min⁻¹. Die maximale Leerlaufdrehzahl unterscheidet sich jedoch. Diese liegt bei der Bosch GOF 1600 CE bei 24000 min⁻¹. Bei der Makita RT0700CX2J liegt diese bei 30000 min⁻¹. Eine verstellbare Drehzahl bietet natürlich Vorteile bei der Fräsarbeit. Jedoch ist eine hohe Drehzahl nicht immer besser. Je nach Arbeit variiert die Drehzahl. Wird eine zu hohe Drehzahl gewählt, kann die Nut unsauber werden.

Maximaler Fräshub

Der maximale Fräshub beschreibt die Frästiefe. Allerdings lässt sich die Frästiefe durch Aufsätze auch erweitern. Bei dem Einsatz von Kopierschablonen ist der maximale Fräshub der Oberfräse wichtiger. Wenn diese nicht zum Einsatz kommen ist dieser Punkt etwas unwichtiger. Mit einem maximalen Fräshub von bis zu 76 mm bietet die Bosch GOF 1600 CE* an dieser Stelle etwas mehr. Bei der Makita RT0700CX2J liegt der Wert bei 40 mm.

Ausstattung

Um die Arbeit zu erleichtern oder auch ein besseres Ergebnis zu liefern, gibt es diverse Austattungen bei Oberfräsen.

Um das Ausfransen der Nut durch einen ruckartigen Anlauf zu verhindern, gibt es einen Softanlauf. Diese Funktion bieten dir beide Overfräsen. Die Möglichkeit von Absaugen bieten dir beide Geräte. Damit wird ein Arbeiten ohne großen Schmutz ermöglicht.

Zusammenfassend nochmal die Ausstattung und Funktionen in der Kurzübersicht:

Gewicht

Gehen wir zum Abschluss noch auf das Gewicht der beiden Geräte ein. Hier unterscheiden sich die Oberfräsen. Bei der Bosch GOF 1600 CE beträgt das Gewicht 5.8 kg. Das Gewicht der Makita RT0700CX2J liegt bei 1.8 kg. Wird eine Oberfräse in die Hand genommen, ist ein geringeres Gewicht natürlich angenehmer.

Relevante Vergleiche